Bazar-bizarre

Der Bazar, überdacht nach alter Bauweise, kühl gegen Sommerhitze mit Windlöchern, ist vermutlich so groß wie ganz Freiburg…unübersichtliche kleine Straßen, ein Irrgarten, jedoch sortiert nach Ware, wir sind flugs mit einigem nachfragen Richtung Stofflviertel, vorbei an opulenten Silber-und Glaswaren, jeder Menge adidas , dolce& gabbana und daniel hechter – Schnäppchen. Was auf der Strasse die Motorroller sind, sind hier flache lange Gitterwägen zum Transport von allem, sie rasen dich um und leben in ihrem eigenen Untergrund, du bist einfach nur im Weg. Ich wünschte mir Stahlkappen und Augen am Hinterkopf, die Männer und Jungs mit meterhohen Ballen auf dem gebückten Rücken sind in schneller Mission und schubsen dich somit öfters mal in die Auslagen. 2 Stunden in dieser Überfülle und ich sehe gar nichts mehr außer den Kukuksuhren die den Ayatollah anzwitschern.
Großartig!

Dieser Beitrag wurde unter Teheran veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>